"Der Sturm (Oder: "imaginäres Kulturfestival")"


Alleine in bronzenen Bullen; während New Francisco zerstört nach Hause zurückrutschte.  Für "Die", "deren" Geist und die Nacht...
"Schnee von gestern", Kunstwerke, die nicht physisch wahrgenommen werden, sondern empathisch.
Ein Konflikt öffentlich entladener Geschwülste, Verdickung, etwas Bedrängendes. Das gerade Geschoss.

 Er duldete weder Bücher noch moderne Sozialbauten, verehrte die Malerei des Kerns des Projektes, trank, nachdem er seinen Eintritt in diese "Sankt-Nimmerleins-Welt" endgültig verpasst hatte.
"Labor des Neuen" - Das Ich stirbt. Das atmosphärisch Besondere (und im Sturm Fragile).

"New York City - Gast in Bayreuth!"

Halb glimpflich: Isoldens Liebestod, den wogenden Leitungen unter der Erde.
In dem tönenden Schall, Springflut selbst, am Ohr!
Das Festspielhaus verlässt die Naturkulisse.
Er hat die Behörden um Richard Wagners Netz präventiv in sich aufgenommen,
mit seinen Gassen die alte Bischofshysterie geschürt:
Sie benötigen keine Lautsprecher, um ihre Reize auszuüben!
"Anonyme Millionenstadt, herabstürzende Naturschönheit!"

Mitgewirkt: Diverse Zeitungsausschnitte (Text) /  Tobias A. (Kreatives Lektorat)

| Home | Zurück zu den Texten |