"Der schöne Morgenhimmel"


                          

 

        Der schöne Morgenhimmel glimmt

        Ganz hell und aufgeschmückt wie eine Braut

        Die Menschen stolpern fröhlich und verrückt

        Als hätten sie ne goldne Uhr geklaut

 
 

                            Der taube Morgenhimmel geht

                            Geheimnisvoll und geisternd westwärts, rot

                            Wie Kupferdraht und Samt, wie Kupferdraht und Samt

                            Vor einer Kneipe steht ein letzter Gast

                            Der eilig noch die höchste Eisenbahn bedroht

 

 

        Der schlaue Morgenhimmel dankt

        Sich selbst für diese gute Nacht

        Die Stadt ist eine Schönheit aus Metall

        Die Stadt ist eine Schönheit aus Granit

        Die zähnefletschend Walzertakte macht

        Zu denen sie beschwingt nach Hause wankt










| Home | Zurück zu den Texten |